Drucken

Am 28.09.2017 fand an der TU Kaiserslautern der Schülerinnentag statt. Für die Teilnehmerinnen begann dieser Tag bereits um 7:30 Uhr, gemeinsam mit Frau Kohlhepp ging es mit dem Zug nach Kaiserslautern.

Bei dieser Veranstaltung geht es darum, das Interesse von Schülerinnen an einem Studium der MINT-Fächer (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu wecken. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden zahlreiche Workshops und Vorträge angeboten. Weiterhin bestand die Möglichkeit sich mit Studenten oder Lehrenden über ein Studium auszutauschen, sowie alle möglichen Fragen zu stellen. Bei den Vorträgen wurde man über den Ablauf eines Studiums in den MINT-Fächern informiert. Zusätzlich gab es auch noch Einführungen in speziellere Fachgebiete, wie z. B. Quantenmechanik, bei denen man selbst experimentieren durfte und somit in das Studentenleben reinschnuppern konnte. Bei einem Physik-Workshop durften die Schülerinnen zum Beispiel Gummibärchen, Schokoladeneis und Rosen, die mit flüssigem Stickstoff gekühlt und eigentlich viel zu schade zum Einfrieren waren, zerschmettern. Aber auch viel Fachwissen konnte erfolgreich vermittelt werden, nicht nur in Fächern wie Physik, sondern auch in Mathematik, Biologie, Chemie und Informatik.

Allgemein lässt sich sagen, dass es sich gelohnt hat an diesem Tag die Schule nicht zu besuchen, denn wir haben jetzt eine bessere Vorstellung davon, was nach dem Abi auf uns zukommen wird und wie vielfältig die Auswahl an Studienfächern ist. Wir konnten einen Einblick in die einzelnen Fachbereiche bekommen und einige Eindrücke in das Leben eines Studenten mitnehmen. Für diejenigen, die noch unentschlossen sind, was sie nach dem Abi studieren sollen, lohnt es sich auf jeden Fall am nächsten Schülerinnentag mitzumachen.

Katharina Froeck, 10C