Drucken

Der Regionalwettbewerb „Jugend forscht 2022 Südpfalz“ fand am 10. Februar online statt und das Otto-Hahn-Gymnasium war mit fünf Projektarbeiten vertreten. Es war wieder ein voller Erfolg und die Schülerinnen und Schüler haben Auszeichnungen und Preise erzielen können.

In Chemie haben Ella Bergfeld und Hiba Najibi aus der 5a zum Thema „Weg mit dem Fleck“ einige Haushaltsmittel gegen Flecken untersucht und damit Tomatensoßenflecken behandelt. Sie konnten mit ihrem Projekt den 3. Platz ergattern.

Ebenfalls in Chemie trat Jakob Weidmann aus der 6b an. Er hat mit Weinstein ebenfalls Experimente zur Fleckenbekämpfung durchgeführt und konnte sich den 2. Platz mit seinem Projekt „Dreck weg dank Weinstein“ sichern.

In der Altersgruppe „Jugend forscht“ untersuchte Maria Langenmair die „Grundwasserfauna“ im Rahmen eines Projektes der Universität Koblenz-Landau und erhielt ebenso einen Sonderpreis wie Samuel Geib mit seiner „Chemischen Untersuchung des Modenbachs“.

Anna Spielberger untersuchte „Veggie-Burger“ und erreichte damit den 2. Platz im Fachbereich Chemie.

Das OHG wurde darüber hinaus mit zwei Schulpreisen ausgezeichnet.

Wir gratulieren allen Jungforscherinnen und Jungforschern ganz herzlich zu ihren Erfolgen.

J. Völker, P. Klein