Es ist soweit, das Pilotprojekt Tablet-Klasse am OHG wurde am ersten Schultag gestartet. Unterstützt und angeleitet von unseren Technischen Assistenten Michael Kuhfahl und Jan Geißert sowie den Klassenlehrern Frau Annette Förster und Herr Christian Heller konnten die Schülerinnen und Schüler der 9d ihre iPads samt Eingabestift entgegennehmen und für den ersten Schuleinsatz einrichten.

Die Tablets, gestiftet von der Hopp-Foundation, stellen den ersten Schritt hin zum digitalen Unterricht in den Klassenräumen des OHG dar und bieten viele Möglichkeiten zu lernen und zu lehren. Durch die großzügige Unterstützung der Stiftung ist es gelungen, die Klasse mit Leihgeräten auszustatten.

Um den „Roll-Out“ entsprechend vorzubereiten, wurden im Vorfeld durch die in der Tabletklasse unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer viele Stunden in die didaktische und methodische Planung investiert; auch das Technikteam des OHG hat sich entsprechend weitergebildet, so dass alle iPads zentral administriert werden können.

„Die Einführung einer Tabletklasse am OHG birgt viele neue Chancen, digital vernetzt zu lernen. Im Unterricht, aber auch zu Hause, eröffnet das Tablet viele spannende Lernwege, die dazu genutzt werden können, um digitale Kompetenzen zu vermitteln. Durch die neuen Geräte ist die Motivation bei allen Beteiligten sehr hoch und wir freuen uns auf das kommende Schuljahr,“ so Herr Heller, einer der Klassenlehrer der 9d.