Unser OHG-Lauf war dieses Jahr wieder ein voller Erfolg!
Begeisterte, motivierte Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern haben trotz der enormen Hitze unglaubliche Leistungen erbracht:

Insgesamt wurden 9.898 km in zwei Stunden zurückgelegt und 25.992 Euro erlaufen.

Die erlaufene Summe wird zu gleichen Teilen an den regionalen Verein Kinderhospiz Sterntaler und die größte unabhängige Kinderrechtsorganisation, Save the Children, gespendet.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden folgende Schüler bzw. Klassen für ihre tolle Leistung geehrt:
Die meisten Runden lief Lorenz Hermann (unglaubliche 28 Runden!), gefolgt von Fynn-Lasse Herrmann und Mika Weigel mit je 23 Runden.
Bei den Mädchen liefen die meisten Runden (je 19) Nele Gassmann, Hanna Hertel, Johanna Kammer und Alexandra Rong.

In der Klassenwertung gewann die 5C mit 319 Runden.

Die meisten Spenden erliefen bei den Mädchen Marlene Heckmann, Anna Eschwe und Elisabeth Holderbaum. Bei den Jungen waren es David Wahl, Tim Nerding und Gustav Kopf.
Wiederum die Klasse 5C hat die höchste Spendensumme „erlaufen“ und von RHEINPFALZ-Bezirksverlagsleiter Christian von Perbandt den RHEINPFALZ-Wanderpokal überreicht bekommen. Bis zum nächsten OHG-Lauf im Jahr 2020 darf die Klasse den Pokal in ihrem Klassenzimmer aufbewahren.
Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die zum Gelingen dieser Schulveranstaltung beigetragen haben.

zur Galerie

 

 

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz vom 29. August 2019

16. OHG-Lauf in Landau: Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern absolvieren innerstädtischen Rundkurs und sammeln knapp 26.000 Euro

Auf die Plätze, fertig, los! Der OHG-Lauf des Landauer Otto-Hahn-Gymnasiums gehört fest zum sportlichen Jahresprogramm der Schule. Am Vormittag des 29. Augusts dieses Jahres schnürten Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern wieder ihre Laufschuhe und absolvierten einen ein Kilometer langen Rundkurs durch die Innenstadt. Der Erlös des Benefizlaufs in Höhe von 25.992 Euro kommt zu gleichen Teilen dem Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen und der Organisation „Save the Children“ zu Gute.

„Zu mittlerweile 16 OHG-Läufen, über 140.000 zurückgelegten Kilometern und knapp 350.000 erlaufenen Euro kann man der so engagierten Landauer Schule nur gratulieren“, betont Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, der nicht nur den Startschuss für den Lauf gab, sondern auch selbst zehn Runden drehte. „Es ist begeisternd zu erleben, mit welchem Engagement diese Veranstaltung jedes Jahr aufs Neue geplant und durchgeführt wird und wie viele Vereine und Institutionen bislang Unterstützung erfahren durften. So kann man laufend Gutes tun.“ Nicht zuletzt motiviere der OHG-Lauf die gesamte Schulgemeinschaft und besonders die Kinder und Jugendlichen auch zum gemeinsamen „Sporteln“ – eine Win-Win-Situation, so Dr. Ingenthron. „Sport gehört genau wie Deutsch oder Mathematik auf den Lehrplan und ich hoffe, dass die Kinder und Jugendlichen, die in diesem Jahr ihr Können und ihre Ausdauer beim OHG-Lauf in den Dienst der guten Sache gestellt haben, trotz der heißen Temperaturen viel Spaß bei dieser so tollen Gemeinschaftsaktion hatten.“

Stärkster Läufer mit 28 absolvierten Runden wurde in diesem Jahr Lorenz Herrmann. Organisiert wurde der Lauf auch 2019 unter Federführung von Sportlehrerin Elena Stengel.

Die Schulgemeinschaft wählt jedes Jahr gemeinsam aus, welche sozialen Projekte sie unterstützt. In diesem Jahr fiel die Wahl auf das Kinderhospiz in Dudenhofen bei Speyer, das schwer kranke und sterbende Kinder sowie deren Eltern und Geschwister betreut, und auf „Save the Children“, eine internationale Organisation, die sich für die Rechte und den Schutz von Kindern weltweit einsetzt.