Johannes Peter und ich (Lennart Kopf) belegten im letzten Jahr beim Landeswettbewerb Mathematik, ein Wettbewerb für Schüler der 8. Klassen aus ganz Rheinland-Pfalz, in Runde 1, einer zweistündigen Klausur, einen ersten Platz. Damit qualifizierten wir uns für die zweite Runde: eine Hausarbeit, für die man sechs Wochen Zeit hatte.

Nach Abschluss der Bewertung der eingereichten Arbeiten im Frühjahr wurden wir zum Kolloquium am 5. Juni 2019 ins Eduard-Spranger-Gymnasium in Landau eingeladen. Bei dieser mündlichen mathematischen Prüfung von etwa 15 Minuten Dauer saß jeder Prüfling mit jeweils zwei prüfenden Lehrern an einem Tisch und musste zwei Aufgaben lösen.

Bis zur Siegerehrung nutzten Johannes und ich unsere freie Zeit, um zu Mittag zu essen und den Media Markt zu besuchen, bis wir schließlich erfuhren, dass wir die Jury überzeugt hatten und uns somit die Teilnahme an der dritten Runde im folgenden Jahr gesichert haben. Wir dürfen uns jetzt auf eine dreitägige Veranstaltung an einer Universität in Rheinland-Pfalz freuen. Vorträge, seminarartige Sitzungen und die Teilnahme an kleineren Forschungsprojekten stehen uns bevor.

Lennart Kopf, Juni 2019