Direktlink zur Kunstrasenanimation: Kunstrasenfeld

OHG: Kunstrasen "wächst und gedeiht" (Rheinpfalz-Beitrag)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

getragen von dem Leitbild Friedrich Wilhelm Raiffeisens „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele“ tragen wir Ihnen unser Anliegen vor.

Das Otto-Hahn-Gymnasium Landau ist mit fast 1100 Schülern das größte Gymnasium in Landau. Auf dem Schulgelände hatten wir einen Spielhof mit einem asphaltierten Fußballfeld. Dieser Platz (38 m x 22 m) wurde für den Sportunterricht, in jeder Pause, von der Ganztagsschule und für die Fußball-AG intensiv genutzt.

Damit die Schüler eine bessere und auch der Gesundheit zuträgliche Sportstätte benutzen konnten, wollten wir auf dem Spielfeld Kunstrasen verlegen.

Die Stadt sieht dieses Vorhaben sehr positiv, kann aber keinen Beitrag dazu leisten.

Deshalb mussten wir als Schule die Summe von 40.000 € für den Kunstrasen aufbringen.

Somit kommen wir wieder auf das Motto von Raiffeisen zurück. Alleine konnte die Schule diese Summe nicht stemmen.

Bei einem Schullauf haben die Schüler 2008 die Summe von 5.000 € für einen Kunstrasenplatz in Landau erlaufen. Dieser Platz wurde bis heute nicht realisiert und deshalb haben wir das Geld für unseren Kunstrasen verwendet.

Dennoch benötigten wir noch viele Sponsoren, die uns unterstützten, um dieses Projekt für unsere Schülerinnen und Schüler zu realisieren.

Für einen Betrag von 50 € konnte man einen Quadratmeter Kunstrasen Realität werden lassen. Selbstverständlich konnte auch eine größere Fläche "erworben" werden.
Als Dankeschön wurden alle Spender auf einer großen Tafel im Spielhof mit Namen auf Ihren erworbenen Quadratmetern verewigt.

 

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Spendern

Schulleitung Otto-Hahn-Gymnasium

Kunstrasenplatz