Anders und doch so gleich: Im folgenden Bericht werden wir euch unsere Erlebnisse in Polen schildern.

Trotz einer längeren Verspätung unseres Fluges kamen wir motiviert und gespannt am Kattowitzer Flughafen an.

Von dort fuhren wir mit einem Bus zu unserem Ziel: Kędzierzyn-Koźle in Schlesien. Am Tag nach unserer Ankunft, am Mittwoch, erfuhren wir mehr über die jeweiligen Austauschpartner. Am Donnerstag lernten wir die Stadt Breslau durch eine interessante Stadtführung kennen, gefolgt von einer spannenden Stadtrallye. Am Freitag begaben wir uns zur Gedenkstätte Auschwitz: Ein bedrückendes Kapitel in der deutsch-polnischen Geschichte.

Am Samstag bestiegen wir bei bestem Wetter die Mönchskoppe in Pokrzywna und genossen bei gutem Essen die Aussicht. Später trafen sich die meisten von uns zu einem gemütlichen Abend im Garten eines der Austauschpartner.

Am Sonntag hatten wir Zeit, um etwas mit den Gastfamilien zu unternehmen. So gingen einige zum Beispiel in einen Wasserpark, andere an einen See oder besuchten die Stadt Krakau.

Am Abschlusstag, am Montag, trafen wir uns an der polnischen Partnerschule und veranstalteten ein Picknick mit gemeinsamem Grillen und Volleyballmatch. Danach versammelten wir uns an einem See, gingen Schwimmen, fuhren Kajak oder Tretboot.

Zusammenfassend waren es wertvolle Erfahrungen und eine schöne Zeit.

Wir lernten neue Freunde kennen und freuen uns, unsere polnischen Partner im September zu empfangen.