Verbrennung von Phosphor

In die Glaswanne wird soviel Wasser gefüllt, dass die Glasglocke bis zur 1. Markierung eintaucht. Der Verbrennungslöffel wird ausglüht, und anschließend mit rotem Phosphor gefüllt. Dann wird das Phosphor entzündet und mit Hilfe des Gummistopfens in die Glasglocke gehängt. Der Wasserspiegel sinkt erst und steigt später an bis etwa zur 2. Marke. Der Phosphor hört nach einiger Zeit auf zu brennen, obwohl noch Phosphor vorhanden ist.





Zurück zur Animationsseite